Panther1944

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Der Motor des Panther

 

Angaben gem. "D 655/31c "Panzerkampfwagen Panther ▪ Werkstatthandbuch zum Maybach-Motor HL 230 P 30 - HL 210 P 30 ▪ vom 1.5.44"

Maybach HL 230 P 30 Maybach HL 210 P30
Nachfolgemodell des HL 210
(Verwendung im Panther im Laufe Mai 1943)
erste Panther damit ausgerüstet
nur 250 davon hergestellt. Fand auch im Tiger Verwendung
Bezeichnung
HL 230 P 30
HL 210 P30

Hersteller
Maybach
Kraftstoff
Benzin
Zylinderzahl:
12
Zylinderanordnung
V-Form
Arbeitsverfahren
Viertakt
Hub
145 mm
Bohrung
130 mm
125 mm
Hubraum
23 000 ccm
21 300 ccm
Verdichtungsverhältnis
6,8 : 1
Leistung bei Nenndrehzahl
= 3000 U/min
700 PS
650 PS
Leerlaufdrehzahl
800 U/min
Gewicht
etwa 1400 kg
etwa 1050 kg
Luftfilter
2 Kombinationsfilter
3 Wirbelölfilter
Lichtmaschine GTLN 700/12/1500 B 1 GULN 1000/12/1000/LS/26


Ausstoß an Panzermotoren HL 210/230
1942
150
1943
4350
1944
3010
1945
1040


HL 230 P 30
HL 210 P30 HL 210 P 30
Maybach HL 230 P30
Maybach HL 210 P30
Motorraum mit Lüfteranordnung und Kraftstofftank
Prinzip der Auspuffkühlung bei den Varianten der Ausführung A, bei denen die beiden Kühlrohre neben dem linken Auspuffrohr angebracht waren

Das Getriebe

Bezeichnung AK 7-200
Hersteller ZF Zahnradfabrik Friedrichshafen
Vorwärtsgänge 7
Rückwärtsgänge 1

Das Lenkgetriebe

Bezeichnung Einradienlenkgetriebe
Hersteller M.A.N.


AK 7-200 von rechts
und von links
Endmontage AK 7-200 bei der Zahnradfabrik Friedrichshafen
Schrottplatz in Frankreich 1992



Quellen:

  • siehe Bücher
  • WTS - Kampfpanzermotoren in Deutschland 1939 bis 1990