Panther1944

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Kriegsstärkenachweisungen: Übersicht

K.St.N

Pz.Rgt.Stab u. Stabskompanie

Pz.Abt.Stab 1107 (ohne Pz) 1107 (ohne Pz) 1107 (ohne Pz)
Pz.Abt.Stabskompanie

1150 (fG)

Panzer-
kompanie
1177










vom
10.01.1943
1.11.1943
1.4.1944
1.11.1944
1.4.1945





 

Daraus ergaben sich folgende Zahlen für "Panther-Abteilungen":

Panther-Abteilung zu 96 Panthern nach K.St.N. v. 10.1.1943

Stab u. Stabskp. (dabei Nachr.Zug = 2 Pz.Bef.Wg. V, 1 Pz. V und Aufkl.Zug = 5 Pz. V)
1. - 4. Kp. = je 22 Pz. V

Panther-Abteilung zu 96 Panthern nach K.St.N. v. 1.11.1943

Stab u. Stabskp. (dabei Nachr.Zug = 3 Pz.Bef.Wg. V und Aufkl.Zug = 5 Pz. V)
1. - 4. Kp. = je 22 Pz. V

Panther-Abteilung zu 76 Panthern nach K.St.N. v. 1.11.1943

Stab u. Stabskp. (dabei Nachr.Zug = 3 Pz.Bef.Wg. V und Aufkl.Zug = 5 Pz. V)
1. - 4. Kp. = je 17 Pz. V

Panther-Abteilung zu 71 Panthern nach K.St.N. v. 1.11.1943

Stab u. Stabskp. (dabei Nachr.Zug mit 3 Pz.Bef.Wg. V)
1. - 4. Kp. = je 17 Pz. V

Panther-Abteilung zu 76 Panthern (freie Gliederung) nach K.St.N. v. 1.4.1944

Stab u. Stabskp. (dabei Nachr.Zug = 3 Pz.Bef.Wg. V und Aufkl.Zug = 5 Pz. V)
1. - 4. Kp. = je 17 Pz. V

Panther-Abteilung zu 36 Panthern nach K.St.N. X v. 15.7.1944 (gültig für Pz.Brig. 101 - 110, Fhr.Gren.Brig.)

Stab Pz.Abt. (fG) mit Nachr.Zug = 3 Pz.Bef.Wg. V
1. - 3. Kp. = je 11 Pz. V (Grp.Fhr. = 2 Pz. V, 1. - 3. Zug = je 3 Pz. V)

Panther-Abteilung zu 45 Panthern (freie Gliederung) nach K.St.N. v. 1.4.1944 (gültig für I./16, I./29, I./130 für den Einsatz im Rahmen der Pz.Brig. 111, 112 und 113)

Stab u. Stabskp. (dabei Nachr.Zug mit 3 Pz.Bef.Wg. V)
1. - 3. Kp. = je 14 Pz. V

Panther-Abteilung zu 60 Panthern (Notsoll)  nach K.St.N. v. 1.11.1944

Pz.Rgt.Stab = 2 Pz.Bef.Wg. V
Pz.Abt.Stab = 2 Pz.Bef.Wg. V
1. - 4. Kp. = je 14 Pz. V

 

gemischtes Pz.Rgt. einer Pz.Div. 45

Pz.Rgt.Stab = 2 Pz.Bef.Wg. V
Pz.Abt.Stab = 2 Pz.Bef.Wg. V
1. + 2. Kp. = je 10 Pz. V
3. + 4. Kp. = je 10 Pz. IV

Die II. Abt. war mit m.SPW ausgestattet

 

auch hier herzlichen Dank an Martin Block für die Zuarbeit!