Panther1944

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Die signifikantesten technischen Veränderungen beim Jagdpanther über die Produktion hinweg


Früher Jagdpanther mit Zimmerit-Schutzanstrich

 

Januar 1944

  • Die 5 „Pistolenpfropfen“ waren nur bei den beiden Prototypen vorhanden und entfielen mit Beginn der Serienproduktion. Sie wurden durch den Einbau der Nahverteidigungswaffe hinfällig, die aufgrund von Lieferschwierigkeiten allerdings erst ab Juni 1944 bei allen Jagdpanthern eingebaut wurde.
  • Querstollen an den Kettengliedern.

Februar 1944

  • Der linke Winkelspiegel entfiel und wurde zunächst zugeschweißt.
  • Abschleppkupplung über der Wartungsöffnung am Heck, weshalb der Wagenheber nun zwischen den Auspufftöpfen abgebracht wurde.

Mai 1944

  • Zwei zusätzliche Rohre links und rechts des linken Auspuffrohres zur zusätzlichen Kühlung.
  • Zweiteilige 8,8cm Panzerjägerkanone 43/3 zur Vereinfachung der Produktion. Die einteiligen Rohre wurden teilweise jedoch noch bis Oktober 1944 montiert.

Juni 1944

  • Schraubverbindungen für den 2t Behelfskran („Pilze“).
  • Nahverteidigungswaffe bei allen Jagdpanthern.

September 1944

  • Wegfall des "Zimmerit"-Schutzbelags.

Oktober 1944

  • verstärkter Kragen der Waffenöffnung mit jeweils 4 Verschraubungen oben und unten
  • Selbstreinigende Leiträder. Die alten, kleineren Leiträder wurden jedoch noch bis Februar 1945 montiert.
  • Nur noch zweiteilige Panzerjägerkanone 43/3 bei allen Fahrzeugen.

Novenber 1944

  • Rauchabzug-Ventilator im Dach über der Waffenlafette.

Dezember 1944

  • Der Jagdpanther übernahm die Anordnung der Motorraumabdeckung des Panther Ausf. G, incl. der Kampfraumheizung.
  • „Flammenvernichter“-Auspufftöpfe.
  • Änderung der Munitionslagerung, um zusätzlichen Platz für die Funkgeräte zu schaffen. Es konnten daraufhin nur noch 58 statt 60 Granaten mitgeführt werden.

Januar/Februar(?) 1945

  • Verlegung Großteils des Werkzeugs auf Motordeck.

Februar 1945

  • Wegfall des dritten Staukasten hinten links.
  • partieller elfenbeinfarbiger Innenraumanstrich wieder eingeführt.

März 1945

  • Dunkelgrüner Grundanstrich.

März/April 1945

  • Gleitschuh statt Stützrolle am Seitenvorgelege (nur M.N.H.)

 


Ausgefallener Jagdpanther. Beachte den verschweißten linken Sichtblock des Fahrers

Quellen: siehe Bücher
Stand: 2009-08-20