Panther1944

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Bekannte Fahrgestellnummern (Fgst.Nr.) und ihr Verbleib

Die Angaben in der folgenden Tabelle beruhen hauptsächlich aus der Auswertung von in den Beständen des BA-MA Freiburg und NARA Washington gefundenen sogenannten "Bestandsmeldungen gep.Kfz.". Diese Meldungen mussten von allen Divisionen und selbständigen Heerestruppen 1943/44 im 10- bzw. später 15-tägigem Abstand bei übergeordneten Kommandobehörden eingereicht werden. In ihnen war der Zustand aller gepanzerten Fahrzeuge der jeweiligen Einheit unter Angabe der Fahrgestellnummer vermerkt. Bei Totalausfällen wurden ausserdem Angaben zu Datum, Ort und Ausfallursache gemacht. Bedauerlicherweise scheint der Grossteil dieser Meldungen jedoch verloren gegangen zu sein. Sollten im Zuge zukünftiger Recherchen weitere Meldungen gefunden werden, wird die Liste entsprechend ergänzt.

 

Fgst.Nr. Ausf. Hersteller Produktions-
Monat
Einheit gep. Kfz.
Meldung vom
Bemerkungen
175529 Berge D.B. I./Pz.Rgt. 11 z. Zt. bei 8. Pz.Div. 1. Jun. 1944 Neuzuweisung, eingetroffen am 22.5.1944
175534 Berge D.B. I./Pz.Rgt. 1 1. Pz.Div. 30. Mai 1944 ab H.Za. am 27.5.1944 (Pz.K. 580)
175738 Berge Demag Pz.Abt. (2)106 Pz.Div. Clausewitz 14. Apr. 1945 ab H.Pz.N.Za. Spandau, Pz.Gerätelager Wünsdorf am 14.4.1945
212180 Berge Henschel I./Pz.Rgt. 11 z. Zt. bei 8. Pz.Div. 1. Apr. 1944
212193 Berge Henschel I./Pz.Rgt. 11 z. Zt. bei 8. Pz.Div. 1. Apr. 1944